Sonntag, 13. August 2017

Im Angesicht der Wahrheit

















 Ich danke dem Grafit Verlag GmbH und
für dieses Leseexemplar

 Verlagstext:
In ihrer Vergangenheit liegt ihre Zukunft

Nach einem tragischen Ereignis ließ sie ihr gesamtes Leben hinter sich.
Nun kehrt sie an den Ort des Geschehens zurück.
Und sinnt auf Vergeltung.
Nach einem traumatischen Erlebnis vor achtzehn Jahren hat die Französin Estelle Miroux ihrer Heimat den Rücken gekehrt und ein neues Leben in Deutschland begonnen. Da erreicht sie die Nachricht vom Tod ihrer Großmutter. Die alte Dame hat Estelle ihr kleines Hotel hinterlassen. Kurz entschlossen kehrt die junge Frau gemeinsam mit ihrem Ziehsohn Noah nach Südfrankreich zurück, um die Auberge zu neuem Leben zu erwecken.
Schnell treffen die ersten Gäste ein, Noah findet Anschluss und ihr attraktiver Nachbar Tom Bauvall geht Estelle zur Hand, wo er kann. Eigentlich könnte alles perfekt sein. Doch dann wird Argelès-sur-Mer von einer Mordserie heimgesucht und die junge Frau gerät unter Tatverdacht. Denn den Opfern wurde ein Datum in die Stirn geritzt – das Datum der schlimmsten Nacht in Estelles Leben.
Der neue Südfrankreichkrimi von Silke Ziegler - spannend und romantisch!

Meine Meinung:
Was für ein toller Roman. Ich bin ganz hin und weg von der Geschichte.  Gut zu lesen und man mag das Buch gar nicht aus der Hand legen weil man unbedingt wissen will wie es weitergeht. Bei diesem regnerischen Sommer ein guter Grund weiterzulesen.
Estelle Miroux ist als Person wunderbar beschrieben. Ich mochte sie sofort. Ihre Geschichte ist fesselnd erzählt. Ihr Ziehsohn Noah ist manchmal etwas zu sehr am rumzicken aber ansonsten sehr sympathisch. Der Nachbar Tom Bauvall hilft ihr sehr bei der Renovierung der kleinen Auberge. Der Charakter war mir anfangs nicht so sympathisch, das ändert sich aber im Laufe der Geschichte.
Am Anfang ist die Story seicht und man lernt alles kennen. Das ändert sich aber als der erste Mord passiert. Mir war lange nicht so wirklich klar wer dahinter steckt und es war für mich dann überraschend die Lösung zu lesen.
Die Handlung besteht aus 2 Strängen die sich aber gut verknüpfen.  Durch die gefundenen Aufzeichnungen erfährt Estelle viel von der Geschichte ihrer Oma. Einzelne Stellen der Aufzeichnungen sind immer wieder in den Roman eingefügt. Mich hat die Geschichte der Oma sehr berührt. Auch ist sie der von Estelle nicht unähnlich.
Am Ende wird alles aufgelöst und alle Stränge haben sich zu einer Geschichte verbunden. Was genau vor 18 Jahren passiert war konnte man ahnen aber es war dann doch überraschend.
Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Ich kannte keinen der vorherigen Romane. Das werde ich aber nachholen. Der Schreibstil gefällt mir und die Geschichte sowieso. Ich mag Romane die verschiedene Stränge miteinander verbinden.
Den Roman wollte ich unbedingt lesen. Ich habe etliche Ferien als Teenager in Argelès-sur-Mer verbracht und sehr schöne Erinnerungen daran. Daher war der Roman aus dem Roussillon ein Muss für mich.
Ich wurde nicht enttäuscht
Daher von mir 5 Sterne für diesen Krimi mit Liebesgeschichte
Wer jetzt Lust hat den Roman zu lesen kann ihn hier erwerben.


Kommentare:

Prettytigers Bücherregal hat gesagt…

Huhu :)

Eine wirklich interessante Rezension. Ist zwar nicht unbedingt mein Genre, hört sich aber auf jeden Fall sehr spannend an! Ich bleibe gerne als neue Leserin 😊

Liebe Grüße,
Lisa von Prettytigers Bücherregal

P.S. Auf meinem Blog findet derzeit ein Gewinnspiel statt. Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen? 😊

Petra.......die sticklady hat gesagt…

Du stellst immer schöne Bücher vor.Ich bin zwar von Krimis irgendwie weg, aber so wie Du das Thema beschreibst,könnte ich nir vorstellen das es doch gefällt.
Liebe Grüße Petra