Montag, 31. Juli 2017

Wenn gestern unser morgen wäre


























 Mein Dank an den FeuerWerke Verlag und an
für dieses eBook

Verlagstext:
Was wäre, wenn du eine zweite Chance bekämst? Eine, um alles wiedergutzumachen. Alles, was du so unglaublich falsch gemacht hast. Was würdest du ändern, was wiederholen?

Sara hat in wenigen Tagen so ziemlich alles falsch gemacht, was sie falsch machen konnte. Nichtig-kleine aber auch tragisch-große Fehler. Mit wenigen, aber ausschlaggebenden Entscheidungen hat sie in ihrem Leben so eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die sie gerne wieder rückgängig machen würde.
Als sie inmitten dieses Chaos ausgerechnet Matt vors Auto läuft und wenig später im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich nichts wie zuvor. Die Uhren wurden zurückgedreht und all das, was in der Woche vor dem Unfall passiert ist, scheint ungeschehen. Sara hat nun die unbezahlbare Möglichkeit, die wichtigsten Tage ihres Lebens noch einmal neu zu erleben. Um endlich alles richtig zu machen …

„Wenn gestern unser morgen wäre“ - Eine romantisch-feinfühlige Liebesgeschichte über das Glück der zweiten Chance, den Zauber der Schmetterlinge und die Kraft der Liebe.




 
 Meine Meinung:
Zuerst ist mir das sehr schöne Cover aufgefallen. Das hat mich sofort dazu verleitet dieses Buch haben zu wollen. Zwei Schmetterlinge im Glas – wenn man das Buch gelesen findet man dieses Cover noch viel passender zu dem Buch.
Der Titel und der Verlagstext haben mich auch fasziniert. Was wäre denn wenn man diese Chance hätte 10 Tage nochmal zu leben. 10 Tage in denen man vieles besser machen kann. Oder macht man dieselben Fahler nochmal.
Sara bekommt diese Chance durch einen Unfall.
Anfangs mochte ich Sara nicht. Sie war mir zu sehr auf ihre Karriere bedacht. Zu sehr darauf fixiert was andere von ihr denken. Zu sehr in ihrer Vorstellung gefangen was richtig ist. Sie möchte es allen recht machen und verliert sich dabei selber.
Durch den Unfall überdenkt sie dann doch einiges in ihrem Leben. Sie ist nun 29 und hat ihr Leben nur auf das ausgerichtet was ihr Umfeld für sie als gut erachtet.
Die Personen im Roman sie gut beschrieben. So hat man schnell eine Vorstellung im Kopf.
Oliver, ihr Freund, der nicht so ist wie man es vermutet.
Matt der Barkeeper – viel mehr steckt in ihm als Sara anfangs denkt
Die Clique um Oliver und Sara – gruselig eindimensional
Es passieret sehr viel bis Sara endlich begreift wer und was für sie das richtige ist. Auch wenn in den 10 Tagen nicht das passiert was sie meint was das richtige ist. Kryptisch ausgedrückt. Aber ich will ja nix von Inhalt5 verraten.
Es geht in dem Buch auch viel um die Frage was wichtig ist. Ist es wichtig was andere über einen denken. Was ist Glück? Was macht man für sich selber und was nur für andere.
Im Laufe des Buches gefällt mir Sara immer besser. Sie ist nicht die zugeknöpfte kühle Karrierefrau vom Anfang. Sie ist warmherzig und liebevoll. Sie lernt sehr viel über sich und ihre Wirkung nach außen.
Ich habe dieses Buch verschlungen. Ein wundervoller warmherzige Liebesroman der aber auch anregt manches im Leben zu überdenken.
Sara nutzt ihre Chance. Anders als man es anfangs vermuten mag. Die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Es passiert so viel in diesem Roman und wenn man den Anfang geschafft hat kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Von mir gibt es 5 Sterne für eine Romanze der besonderen Art.
Das Buch kann man hier kaufen

Keine Kommentare: