Montag, 8. Mai 2017

First Taste - Eine Nacht ist nicht genug





 Mein herzlichen Dank an forever by Ullstein und netgalley für dieses eBook


Verlagstext:
Andrew Beckwith hat sein Herz bereits an ein Mädchen verschenkt – und zwar für immer. Als vor sechs Jahren seine Tochter Bell geboren wurde, hat er sein Bad Boy-Leben aufgegeben. Seitdem ist er überzeugter Single. Denn als Bells Mutter die beiden verließ, schwor Andrew nie wieder eine Frau so nah an sich heran zu lassen, als dass er oder Bell verletzt werden könnten.
Amelia Van Ecken ist unabhängig, clever und tough; und Inhaberin eines hippen Hochglanzmagazins für Frauen. Außerdem steckt sie gerade mitten in einem schmutzigen Scheidungskrieg. Da bleibt keine Zeit für Sex geschweige denn Liebe. Eher vergräbt sie sich in Arbeit. Aber als Amelia und Andrew sich zufällig über den Weg laufen, springt der Funke sofort über. Sie sind aus verschiedenen Welten, aber die Anziehung zwischen den beiden ist unüberwindbar. Perfekte Voraussetzung also für einen One-night-stand. Es ist ja nicht so, dass Gegensätze sich anziehen würden…

Meine Meinung:
Ein wundervoller Liebesroman.
Andrew ist ein taffer Vater und ein super Lover.
Amelia ist eher spröde.
Zumindest anfangs…
Mehr will ich garnicht über den Inalt erzählen
In dem Roman gibt es viel Gefühl und genug Verwirrungen um das Buch nicht aus der Hand zu legen.
Die Erotik kommt auch nicht zu kurz und passt gut in die Geschichte.
Süß ist die kleine Bell – die hat ihren eigenen Kopf und setzt sich durch.
Mir haben die Figuren im Buch sehr gut gefallen – man kann gut nachvollziehen was passiert.
Man fiebert gradezu danach wie es weitergeht und was alles passiert. Gefallen hat mir auch das es aus verschiedenen Sichtweisen erzählt wird
Der Schreibstill von Jessica Hawkins ist füllig und gefällig. Liest sich super.
Sicher nicht mein letztes Buch von der Autorin.
Fazit:
5 Sterne
Ich hab es verschlungen und werde es sicher nochmal lesen


Keine Kommentare: